Montag, September 05, 2016

Übernahme: Alle 11 Wochen verliebt sich ProSiebenSat1 in ein neues Unternehmen

Online Dating News, Köln ---- Der Medienkonzern ProSiebenSat1 packt sich erneut das Beutelchen mit dem Zukauf eines bekannten Digitalunternehmens voll. 

Heute im Angebot „Partnersuche im Internet“ für geschmeidige 200 Millionen Euro. Und als Zückerchen gibt's ElitePartner obendrauf.



Nach der Übernahme von Verivox und Etraveli, einem Online-Reisebüros, kommt nun das Feld der Online-Partnervermittlungen dazu. So holt sich ProSiebenSat1 für 100 Millionen Euro die Mehrheit von 50% plus eine Aktie an der PARSHIP ELITE Gruppe ins Portfolio.

Das Dax-Unternehmen investierte weitere 100 Millionen Euro, um die Schulden der Hamburger Gruppe zu tilgen.

Erst im April 2015 erkaufte sich Oakley, ein britischer Finanzinvestor, die Mehrheitsherrschaft über Parship vom Holtzbrinck-Verlag. Und holte sich zudem vom Burda-Konzern einen Mitbewerber von Parship, nämlich ElitePartner, ins Boot.

Geschickt von Oakley eingefädelt?

In diesem Jahr rechnet die Parship-Gruppe mit einem Umsatz von 116 Millionen €, einem operativen Gewinn von 25 Millionen sowie einem Überschuss von 18 Millionen.

Oakley verbleibt übrigens als so genannter Minderheits-Anteilseigner bei der Parship-Gruppe.

Christina Wegner, Digitalchef von ProSiebenSat1 setzt auf ein jährliches Wachstum von rund 10 Prozent. Er möchte die Rendite der Online-Partnervermittlung von 21 auf 30 Prozent steigern.

Auch dieses Jahr ist also im Online Dating-Segment nicht wirklich mit kuscheligen Herbstabenden zu rechnen, sondern mit so manchem Sturm. Ob dieser Handel zustande kommt, muss jedoch das Kartellamt entscheiden.