Dienstag, Juli 07, 2015

Werbekönig Parship: Keiner haut so viel PR-Kohle raus

Online Dating News, Köln ---- Also, in einem Punkt ist PARSHIP quasi konkurrenzlos. Weder ein McDonald's noch ein Vodafone, ja selbst ein OPEL können Deutschlands bekannter Partnervermittlung hier das Wasser reichen. Die Rede ist vom Werbebudget...

Zur Pflege ihrer Beliebtheit im deutschsprachigen Raum scheut PARSHIP wahrhaftig keine Kosten:


Sechs Komma Neun Mille

Ganze 6,9 Millionen Euro waren es allein im 1. Quartal 2015, sprich innerhalb der ersten drei Kalendermonate, die Parship in seine Plakatkampagnen reingebuttert hat.

Damit ist die jüngst nach London verscherbelte Partneragentur made in Germany der aggressivste Plakatwerber überhaupt und hängt alle anderen Publicity Treibenden hierzulande souverän ab - Opel folgt auf Platz Zwei mit 6,8 Millionen Euro, dann kommen mit deutlichem Abstand Vodafone (5,2 Mio. Euro), McDonald's (4,6 Mio. Euro) und C&A (4,2 Mio. Euro).


Das Budget: mehr als verdoppelt

Wer jetzt abwiegelt und meint, es seien doch nur läppsche 100.000, die Opel und Parship vom Titel des unumstittenen Werbekönigs trennten, der sollte sich doch mal die Steigerungskurve auf der Zunge zergehen bzw. vor seinem rechnenden Auge vorbeiziehen lassen:

Während Opel bei den Werbeausgaben einen legeren Zuwachs von 4,5 % hinlegt - also gerade mal 300.000 Euro mehr in die Hand nimmt, schießt PARSHIP im Vergleich zum Vorjahr sagenhafte 3,1 Millionen Euro mehr in den Werbeetat zur Erhaltung seiner Popularität.


Und hier nicht genug geklotzt, auch in den TV-Kanalen weiß Parship seine werbetechnische Platzhirschstellung weiterhin zu behaupten: 2014 war Parship mit knapp 40.000 Spots in Deutschland die unangefochtene Nummer 1 unter den Einzelmarken!

So viel monetäre Kultivierung von Ruf und Ansehen muss sich natürlich auch auszahlen - und offenbar tut es dies im Falle von Deutschlands beliebter Partneragentur'made in HH and sold to UK' auch: Rund 1 Millionen Registrierungen verzeichnet Parship aktuell pro Jahr.