Freitag, März 13, 2015

Facebook als Dating-Plattform: Erzählt Focus.de Unsinn?

Online Dating News, Köln ----
Facebook als Singlebörse?
Praktisch wäre das natürlich schon - Partnersuche und freundschaftliches Networking in einem Aufwasch, alles bequem unter dem einzigeinigen Facebook-Dach. Und die Singlebörsen können einpacken. Diese Vision schwebte offenbar über einem Artikel auf Focus.de "Liebe im Internet. So gehen Sie bei Facebook auf Partnersuche" (12.03.2015).


Um die Focus-Gebrauchsanleitung für die Partnersuche im Facebook-Freundeskreis hier mal in verknappter Form zu rekapitulieren: Am Anfang steht die Einsicht "Um einen potentiellen Partner zu finden, ergibt es Sinn, erstmals nach Personen im näheren Umfeld zu suchen." Ah ja. Das macht durchaus Sinn. Denn "bei einer Partnersuche ist es wichtig, dass gemeinsame Interessen in die Lebensgestaltung mit einfließen."

Also "selektiere" man die persönlichen Interessen seiner Freunde, lasse seinen ganz persönlichen Algorithmus über die Facebook-Kontakte rattern und eruiere auf diese Weise erstmal, wer am Sonntagabend auch noch gerne Tatort guckt. Das wird das Fundament der großen Liebe sein.

Etwas unangenehm ist bloß Folgendes: Auch wenn Sie Ihre Freunde und die Freunde der Freunde erfolgreich auf gemeinsame Lieblingskneipen und geteilte Hobbys hin geclustert haben, sind Sie ja damit noch lange nicht am Ziel Ihrer Sehnsüchte angelangt. Nun heißt es, sich als partnersuchender Single zu outen. Heikle Sache - nicht in der Singlebörse, aber auf Facebook unter Umständen schon…

Mark Zuckerberg im Facebook Graph Search Fieber
Dann wird es richtig haarig, denn im nächsten Schritt braucht's ordentlich Courage und ein paar überzeugende Ideen zur gezielten Kontaktaufnahme mit den Kandidaten der Facebook-Liebes-Search. Vielleicht: "Hey, auch bei Parship abgemeldet und jetzt hier auf Partnersuche?" - und das dann schön als Kommentar in der Timeline des Favoriten posten.

Gesetzt den Fall, dass Facebook unerwarteter Weise doch nicht als Singlebörsenersatz taugen sollte, ist das überhaupt kein Grund zur Resignation. Dann switcht man einfach um und sucht sich statt eines Lovers einen neuen Job: Facebook Graph Search lässt sich auch prima nutzen, "um seine Mitbewerber oder Bewerber von Vorstellungsgesprächen zu prüfen" - oder besser auszuspionieren…

So viel zur Vision von Facebook goes Online-Dating. Oder war letzten Endes der ganze Focus-Beitrag doch nur eine Werbekampagne für Shades of Grey? Fragt sich möglicherweise der ein oder andere irritierte Leser, wenn er im ersten Abschnitt gleich über diesen Satz stolpert: "Klicken Sie in Ihrem Facebook Shades-Account rechts oben auf Einstellungen". Wahrscheinlich haben wir inzwischen alle einen Schatten.