Freitag, Oktober 18, 2013

SEO DAY 2013 Recap: Learnings für Online-Dating-Professionals

SEO DAY 2013 Recap
SEO DAY 2013 Recap
Online Dating News, Köln -- 18.10.2013 -- Am 16. Oktober ging mit dem SEO DAY 2013 das Expertentreffen rund ums Thema Suchmaschinenoptimierung in Köln bereits in die 3. Runde.

Auch dieses Jahr sprachen in drei parallelen Panels wieder SEO-Profis einen Tag lang über aktuelle Topics und Entwicklungen im SEO-Bereich.

In den Clubräumen des Kölner Rheinenergie-Stadions mischten sich im Auditorium neben anderen SEO-Profis auch Unternehmer, Marketingleiter und Contentmaker aller Fachrichtungen. Und natürlich wir, drei Fachfrauen von www.Singleboersen-Vergleich.de. Und es gab einiges, was für uns Online-Dating-Macher das Prädikat 'very useful' erhalten hat.


Das war jeweils unser persönliches Highlight auf dem SEO Day 2013:

Karolina Schaefer, Senior Marketing Managerin bei Singleboersen-Vergleich.de: Snippet Optimierung und Author-Markups
"Unsere Website ist ein Laden, die Rich Snippets unsere Schaufenster! Genauso, wie in der Offline-Welt reagieren auch Google-Search-User auf optische Reize, daher lohnt die Investition in eine optimierte Snippet-Darstellung. Unter dem Stichwort "Pimp my Snippet" im Vortrag von Marcus Tober vorgeführt: der Versuch von Cyrus Shepard mit unterschiedlichen Portraits und Backgrounds - die Steigerungsmöglichkeit der CTR in der optimierten Version betrug 35%! Darüber hinaus liefert das Google Authorship aber auch vier wichtige Benefits: Vertrauen, Verifikation und Schutz des Contents, sowie eine positive Reputation. Marcus rät neben der reinen Autorenschaft zur Nutzung der weiteren Schema.org-Attribute, die leider mit Ausnahme von Produkt-Bewertungen kaum von Webmastern ausgeschöpft werden. Ein toller, inspirierender Vortrag, den man nicht hätte verpassen sollen. Und auch unsere Autoren haben ein paar gute Tipps von Marcus bereits umgesetzt :)


Irina Karch, Junior Marketing Managerin bei Singleboersen-Vergleich.de: Videomarketing + YouTube
"Die Werbung mit Youtube lohnt sich immer mehr. Nicht nur Jugendliche gehören zu den treuen Usern von Youtube – im Gegenteil: Die Nutzergruppe wird zunehmend älter. Die zweitgrößte Suchmaschine der Welt ist auf dem Weg zum eigenen Channel im TV. Natürlich ist der Weg in unsere Wohnzimmer noch steinig, jedoch ist die Zeit schon absehbar. Wer in Zukunft noch mehr Kunden erreichen will, sollte sich mit Youtube etwas systematischer befassen, auch, weil Videos in der Google-Suche gut ranken. Die Dating-Branche hat es natürlich schwer bei Youtube: Die User sind eher an Unterhaltung interessiert. Die Standard-Werbespots bringen nichts, Kreativität und Überraschungseffekte sind gefragt. Shoppable Videos – interaktive Videos mit Link zum Shop/Produkt – haben ebenfalls Zukunftspotential." 


Pamela Moucha, Redakteurin bei Singleboersen-Vergleich.de: Content Seeding effizient gestalten
"Blinder Aktionismus bei der Verbreitung von Content führt selten zum gewünschten durchschlagenden Effekt, daher das Learning: Die Planungsphase ist wichtig! Eindrucksvoll vorgeführt u.a. von Nicolas Sacotte (dem diesjährigen SEOKanzler). - Step 1: Zielgruppe analysieren / Was und wen will ich womit erreichen? Step 2: Recherche der Seeding-Ziele / Multiplikatoren finden und Contentdesign. Step 3: gesteuertes Seeding / individuelle Ansprache. Und die oberste Regel lautet: Qualitätscontent, und sonst gar nichts! Kommentar von Arne Stoschek (Textbroker.de) dazu: "Absurd ist besser als 0815." - In summa: Goldwerte Impulse, die möglichst gestern schon in die aktuelle PR/Presse umgesetzt wurden :-) "