Freitag, April 20, 2012

Kirche will auf Platz 1 in Google auf „Seitensprung“ „Affäre“ usw.

Online Dating News, Köln -- 20.04.2012 -- Kirche lernt jetzt SEO!!! Und nein, das ist kein Aprilscherz!
statt-seitensprung.de soll bis zum Sommer 2012 unter den meisten einschlägigen Suchbegriffen wie Seitensprung, Fremdgehen, Affaire usw. in der Ergebnisliste von Google auf der ersten Seite oben stehen. So ist zumindest der Plan. Das Team hinter dem Bruder Paulus legt sich ins Zeug und produziert massenhaft Blogposts für jede Keyword-Kombination aller möglichen Fremdgehbegriffe: vom „Seitensprung kostenlos“ bis zum „Ashleymedison.com“.  

"Heimliches, organisiertes Fremdgehen und der geplante Seitensprung werden damit öffentliche Themen. So werden auf die Dauer immer weniger Menschen auf die Tricks der Ehebruch-Vermittler hereinfallen", so ist die Meinung des Seitenbetreibers.
 
Mal abwarten, wie effektiv kann die Kirche in SEO werden. Wir werden sehen, was Google mit seinem neusten „Over-Optimization Penalty“ zu dieser schnellen Aktion sagt… Wir persönlich haben nichts gegen glückliche Beziehungen, aus bekannten Gründen werden wir aber die Seite nicht verlinken :) Ihnen würden wir auch abraten…

1 Kommentar:

Escort meinte...

Das ist ja mal ne krasse Idee der Kirche - wenn das wahr ist. =-O
ich denke, dass das doch schwer wird, da diese keywords umkämpft sind.