Mittwoch, Dezember 07, 2011

AshleyMadison: Profil löschen kann teuer sein

Online Dating News, Köln -- 07.12.2011 -- Die Tatsache, dass einige Datingseiten kreativ sind, was das Geldverdienen angeht, ist unbestritten. Diese Aktion geht aber etwas zu weit! Jeder, wer eigenes Profil bei AshleyMadison löschen will, wird zusätzlich bestrafft. Beim Abmelden verlangt die Fremdgehagentur 49 Euro! Entweder zahlt man, oder muss man für ewig sein Profil behalten. Das Geld wird automatisch abgebucht, wenn man vorher Credits gekauft hat. Es sieht so aus, als handele es sich dabei um eine zusätzlich buchbare Funktion, weil man in den AGB von den Gebühren für die Kontolöschung nichts finden kann.

Und dazu spricht man von Transparenz und übersichtigen Kosten:

„Wir versuchen nicht, Sie in einen Teufelskreis von Abonements und Kündigungsfristen hineinzuziehen, sondern bieten Ihnen unser einmaliges "Credits-System" an. Sie kaufen nur das, was Sie wirklich wollen.“ ( Auszug aus den FAQ.)

Ist das nicht absurd? Das mag in den USA funktionieren, aber in meisten europäischen Ländern ist das eindeutig Verstoß gegen Verbraucherrechte. Bis jetzt hat sich niemand groß beschwert. Anscheinend sind eigene Würde und Anonymität wichtiger. Lieber auf den „kleinen“ finanziellen Verlust ein Auge zudrücken als Partner und Familie von den Seitensprungversuchen erfahren lassen…

4 Kommentare:

Helmut meinte...

Also ich kann als ehemaliger Kunde von Ashleymadison sagen das ich mich problemlos und vor allem auch KOSTENLOS abgemeldet habe.

Petra meinte...

Warum postet ihr keine KOmmentare?
ich war mal Kundin bei Ashley Madison und konnte mein Profil und Account kostenlos löschen

Anonym meinte...

Also bei mir erscheint, dass ich 49 € loehnen muss...was ein f***

Ano meinte...

Ich wollte nur mal schauen was das ist, und musste dann feststellen das wenn ich auf löschen gehen möchte das nur mit meinen kontodaten bestätigen kann...