Freitag, Mai 06, 2011

PARSHIP entlässt 10 Prozent seiner Mitarbeiter

Online Dating News, Köln -- 03.06.2011 - - Laut der neusten Nachrichten hat PARSHIP neulich 15 Mitarbeiter entlassen, was 10% des Personalbestandes entspricht.
Die Kündigungen betreffen Mitarbeiter am Firmensitz Hamburg, in allen Bereichen. Nach der Bereinigung sind bei Parship noch 155 Mitarbeiter angestellt.

Parship kann immer noch als die führende Partnervermittlung Deutschlands bezeichnet werden. Die wachsende Konkurrenz, wie eDarling, ElitePartner oder zahlreiche Dating-Platformen, wie Badoo oder Jappy, die über die Verbindung mit Facebook eigene Reichweite weiter steigern, erhöhen ständig den Anpassungs- und Modernisierungsdruck.

Der Geschäftsführer von Parship Peter Schmid begründet diesen internen Umbau bei Parship mit einer technisch-inhaltlichen Neufokussierung: “Ziel der Umgestaltung ist es, Entscheidungsprozesse international zu vereinfachen und Abläufe effizienter zu gestalten. Die Zentralisierung von Fachfunktionen wird durch unsere neue IT-Infrastruktur ermöglicht, deren Umbau wir im vergangenen Jahr abgeschlossen haben.”
Zu den Fokusmärkten der Holzbrink-Tochter sollen in der Zukunft Deutschland, Österreich, Niederlande und Schweiz gehören. In allen anderen Ländern bleibt die Online-Partnervermittlung präsent. Intern gibt es eine Zentralisierung von Funktionen, unterstützt von moderner IT-Infrastruktur.

Wir halten diese Entlassungen auch für eine ganz normale Bereinigung eines etwas aufgeblähten Personalapparats, der sich in den besonders fetten Jahren angesammelt hat.