Mittwoch, Mai 05, 2010

Öko-Test will Singlebörsen testen


Online Dating News, Köln -- 05.05.2010 -- Die "Öko-Test" nimmt nun auch Online-Dating-Portale ins Visier. Momentan ermitteln die Tester noch, welche Portale relevant sind, dann geht es ans Eingemachte.

1. Die Google-Server verbraten für 1 Milliarde Dollar Strom pro Jahr. Wie umweltfreundlich agieren FriendScout24, Neu.de & Co. - gerade abends, wenn's im Chat hoch her geht?

2. Wo wird viel Energie dadurch gespart, dass unnötige Telefonhotlines chronisch unterbesetzt sind oder gar nicht erst auf Kundenanfragen reagiert wird?


3. Wie stark gewichten die Vermittlungsalgorithmen den Faktor "Wohnt neben an" im Verhältnis zu "Ist auch Nichtraucher/Bauchmensch/Widder/Frühaufsteher" oder "Passt grob in Bezug auf Alter/Geschlecht"? Würde z.B. Branchenführer Parship mehr auf räumliche Nähe denn auf psychologische Kriterien setzen, würden Hunderttausende Singles deutlich weniger Blind-Date-Kilometer zurücklegen und so deutlich die Umwelt entlasten.

Wir sind auf die Ergebnisse gespannt.