Mittwoch, Februar 24, 2010

Wird koydo.com funktionieren?

Online Dating News, Köln -- 24.02.2010 -- Seit einigen Wochen werden wir von allen möglichen Leuten aus der Branche nach einer Einschätzung zu "koydo.com" gefragt. Warum nur? Sind doch im Prinzip neue Konkurrenten für uns. Ist doch klar, dass wir die doof finden ;-)

Im Ernst: Bisher ist das Thema "Web 2.0" mehr oder weniger an der Singlebörsen-Vergleichs-Branche vorbeigelaufen. Wir (und die meisten anderen) bewerten die Portale lieber auf Basis unseres Wissens. Der Datingjungle.de, den wir sehr schätzen, lässt zwar die User über Singlebörsen abstimmen, aber das gezeichnete Bilder ist recht negativ, da sich tendenziell die unzufriedenen Kunden zu Wort melden. Zudem ist auch nach 5 Jahren noch keine rechte Bewertungsmasse zustande gekommen. Das gilt auch für deren Kategorie "Date-Check", der Vorläufer von koydo.com.

Die Idee, Singlebörsen über die Qualität der teilnehmenden Singles zu bewerten - und dabei die Singles gleich mit, hat Charme und ist theoretisch cool. Bleibt nur die Frage, ob das funktioniert.

Ganz generell lässt sich natürlich einwenden, dass Bewertungen nur Sinn machen, wenn es die zu bewertenden Objekte mehrfach gibt (Autos, Handys, DSL-Anschlüsse,...) oder die zu bewertenden Objekte mehrfach genutzt werden können (Hotels, Ärzte, Lehrer, Nutten, ...). Auch nur dann kann eine entsprechende Menge an Bewertungen zustande kommen, die ein halbwegs objektives Bild vom zu bewertenden Objekt zeichnet. Diese Voraussetzung ist bei 90% der Singlebörsen-Nutzer nicht gegeben.

Unser bisheriges Fazit:

  • Viele große Singlebörsen haben kein Interesse, das Projekt zu unterstützen, weil sie die Privatsphäre ihrer Mitglieder im Vordergrund sehen. Darum hat diese Funktion bisher auch noch keiner implementiert, obwohl es z.B. für FriendScout24 ein Leichtes gewesen wäre, das einzubauen.
  • Frauen melden sich in Diskussionen zu Wort und fänden es toll, wenn sie vorgewarnt werden könnten, dass der Kollege "single1970" eher "fremdgaenger1970" genannt werden müsste.
  • Auf der anderen Seite fanden es Frauen eher doof, wenn wir sie mit "Lass uns bumsen, in dieser Disziplin hast Du doch schon viele positive Berwertungen" angesprochen haben...
  • Nach 6 Wochen und ein wenig Medienrummel sind eher ein paar Hundert als ein paar 1.000 Bewertungen abgegeben worden.


Insgesamt räumen wir Koydo.com wenig Chancen ein. Aber das muss ja nichts heißen, denn die weltberühmte Unternehmensberatung McKinsey (voriger Karrierestep der Koydo.com-Gründer) schätzte den weltweiten Bedarf an Handys in einer Studie aus den 1980er Jahren mal auf "maximal 30.000" ;-)

Liebepur.com hat auch ein Statement zu Koydo.com. Hier lesen!