Mittwoch, September 05, 2007

Jupiter korrigiert eigene 2006er-Umsatzschätzung um über 80% - ohne es zu merken ;-)

Online Dating News, Köln -- 05.09.2007 -- Was wir von den Umsatzzahlen der deutschen Dating-Branche halten, die Jupiter veröffentlicht hat, haben wir ja schon ausführlich kommentiert. Amüsiert bekamen wir von einem Leser dieses Blogs ein Bild zugemailt, dass von einem Beitrag aus der Internet Busines World 15/07 ist. Es geht uns hier nicht um den eigentlichen Beitrag, sondern um den Kasten am rechten oberen Rand. Hier werden die geschätzten Umsatzzahlen der "Onlinepartnervermittlungen" für 2006 abgebildet und als Quelle Jupiter Research und Tomorrow Focus angegeben.



Das Wording von Jupiter ist wie immer recht merkwürdig. Bezogen sich die letzten Mitteilungen betreffend der Umsatzgröße mal auf "Singlebörsen" und dann wiederum in derselben Meldung auf "Online Dating", so wird in diesem Fall einfach mal alles unter "Onlinepartnervermittlungen" in einen Topf geschmissen.


Aber auch worauf sich diese Umsatz-Zahlen explizit beziehen, wird einfach nicht erklärt. Die 28 Millionen von Parship, lassen zuerst den Schluß zu, dass die Umsätze gemeint sind, die das Unternehmen mit den Portalen in sämtlichen Ländern erwirtschaftet, die das Unternehmen betreibt. Aber worauf beziehen sich dann die Meetic- und Match-Umsatzgrößen?


In beiden Fällen kann wohl nur der Umsatz für den deutschen Markt gemeint sein ( die Zahlen an sich kommentieren wir nicht). Sollten die Jupiter-Researcher allerdings tatsächlich mit den Zahlen, die Umsätze der Branche in Deutschland für 2006 gemeint haben, so empfehlen wir dringend den Taschenrechner zu zücken... Selbst wenn man die Umsätze bei Parship und ein paar anderen Anbietern abzieht, die Diese international erwirtschaften, so zeigt diese Aufstellung doch recht anschaulich, wie unhaltbar die 66 Millionen Euro sind, die als Umsatz der Branche für 2006 immer noch in Zeitungsmeldungen lanciert werden.


Aber was soll es, hauptsache das Umsatz-Ballet tanzt wieder...