Montag, März 19, 2007

Panikputzen vor dem ersten Date zu Hause

Online Dating News, Hamburg -- 19.03.2007 --

So eben flattern die Ergebnisse der Parship-Umfrage "Was tun Sie, wenn Ihre Verabredung zum ersten Mal zu Ihnen nach Hause kommt?" in unseren Posteingang. Schmunzelnd überfliegt der Autor dieses Artikels die Zusammenfassung der Umfrage, muß er doch das Ergebnis aus Sicht der männlichen Singles voll und ganz bestätigen:


"60 Prozent der Single-Männer und 56 Prozent der Single-Frauen räumen gründlich auf, wenn sie den oder die Neue/n zum ersten Mal in die eigene Wohnung einladen. 36 Prozent der Singles räumen dagegen weder auf noch um. Zehn Prozent, weil ihre Wohnung sich angeblich immer im Top-Zustand befindet, 27 Prozent der Frauen und 23 Prozent der Männer, weil der neue Partner ihr Reich so erleben soll, wie es tatsächlich ist. „Bühnenbildner“ gibt es nur wenige unter den Singles: Lediglich fünf Prozent von ihnen verteilen wie zufällig vorzeigbare Gegenstände in ihrer Wohnung – wie ein gutes Buch, frische Blumen oder eine Tageszeitung.

Nee, Blümchen in der Wohnung verteilen geht nun wirklich nicht. Eher handelt es sich beim Pimp up ya home um eine Form des Panikputzens. Deswegen zieht der Autor dann auch lieber gleich eine professionelle Dienstleisterin zu Hilfe, die aber weder so attraktiv ist, noch das Outfit trägt, wie die Dame auf dem Bild, dass natürlich in der "Bild" abgedruckt war (via Genderblog). Obwohl manche Männer sollen ja wirklich unter dem Punkt "gewünschte Eigenschaften meiner zukünfitgen Partnerin" die "Koch-und Putzfertigkeiten" ganz weit oben in der Wunschliste haben.