Freitag, März 23, 2007

Nummerierte Tshirts und Singleringen...

Online Dating News, Hamburg -- 23.03.2007 --

Gerhard Roese berichtete in Liebepur über IamNo, ein deutsches Startup, dass Singles die Möglichkeit verschaffen will, sich über eine Nummer auf dem Tshirt und die Suchfunktion auf dem entsprechenden Portal zu finden und damit auch später noch kontaktieren zu können. Er stellt zu Recht die Frage, ob wir demnächst auf deutschen Straßen an jeder Ecke nummerierte Singles antreffen.

Mal abgesehen davon, dass man aus hygienischen Gründen wohl direkt ein ganzes Set benötigen würde, um auf der schweißtreibenden Partnersuche nicht negativ aufzufallen, würde der Meeting-Point Disco schon mal komplett wegfallen, denn die Türsteher würden das Shirt in den meisten Fällen als nicht dem Dresscode konform ansehen, auf Deutsch:" In dem Aufzug kommst du hier nicht rein...". Wir geben der Idee auf jeden Fall wenig Chancen, mal abgesehen davon, dass wir das Thema schon mal vor 2 Jahren hatten. Die Idee wäre höchstens für eine kurze Promotion-Aktion eines Stadtportals interessant.

In leicht abgewandelter Form dieser Idee präsentiert sich die Seite Singleringen. Hier kann man einen "Singleringen" erstehen, mit dem man sich bei anderen als Single auf Partnersuche outet. Auf der Seite selbst kann man den Ring registrieren und sich auf einer eigenen Seite den anderen Mitgliedern präsentieren.

O.K., das Disco-Problem wie bei IamNo wird es mit dem Konzept nicht geben, aber wirlich spannend klingt es für uns auch nicht. Die Hemmschwelle "ansprechen" ist nämlich für die meisten Singles auch mit Ring immer noch vorhanden und Singlebörsen gibt es bei weitem bessere und vor allem mit voller Datenbank.

Auch wenn die Site zwar nett aufgemacht ist, haben die Macher einen in unseren Augen schweren Lapsus begangen. Die ersten Worte auf der Seite lauten nämlich folgender Maßen:

Singelringen hat keine Meinung dazu, ob das Singleleben ein
optimales Leben oder nicht ist.
Wir ermuntern lediglich die Menschen,
Ihr Singleleben zu genießen so lange es eben dauert!

Indem Sie Ihren Singleringen tragen, signalisieren Sie dass es ok ist,
Single zu sein. Sie wünschen sich vielleicht, „den oder die richtige zu finden“, oder Sie sind zufrieden mit Ihrem Leben wie es jetzt ist. Egal, was auf Sie zutrifft – Sie zeigen Allen dass Sie akzeptieren was Sie sind und dazu stehen – ein attraktiver Single!

Die Definition lautet: Sie sind als Single alleine. Aber das ist nicht
wahr. Es gibt viele von uns – auf der ganzen Welt. Wir sollten stolz auf das sein was wir sind – und es auch zeigen. Trauen Sie sich, ein stolzer Single zu sein.

Was soll der erste Satz hier nur bedeuten? Steht das Unternehmen nun hinter ihren Singledefinitionen oder nicht? Keine Meinung zum Thema zu haben, ist bei einer damit verbundenen Geschäftsidee recht merkwürdig. Einem Marketing Fachmann kräuseln sich bei dieser Formulierung definitiv die Nackenhaare.

Ebenfalls nicht nachvollziehen kann der Autor die Wahl des Domainnamen "Singleringen". Beim Lesen des Portal-Namens spukt einem spontan die Frage durch den Kopf, ob es jetzt demnächst auch Ring- oder Catch-Events für Singles gibt, aber wahrscheinlich war die Domain "Singlering" einfach nicht mehr frei.

Und mal so ganz nebenbei: wen interessiert es hier in Deutschland, wenn "Stars wie Maria Menounos (Moderatorin von “Actress Hollywood”), Juliette Lewis (Schauspielerin und Sängerin oder Mario Lopez (Schauspieler) mit einem Singelringen am Finger gesichtet wurden". Tja, wenn man die "Stars" einem noch erklären muß, wohl keinen A....

Aber lassen wir uns überraschen, vieleicht erleben wir es ja eines Tages doch noch selbst, wenn der neben uns in einer Bar sitzende Herr eine Dame mit den Worten anspricht:" Sie tragen aber einen wunderschönen Singleringen"... Vieleicht wird die Seite ja noch das König unter den Singlebörsen.