Dienstag, Dezember 19, 2006

FÜR SIE:"13 Millionen Deutsche suchen im Internet die große Liebe". Wer bietet mehr?

Online Dating News, Hamburg -- 21.12.2006 -- "13 Millionen Deutsche suchen im Internet die große Liebe... " Diese Headline - zu finden in einer Pressemitteilung der FÜR SIE - sprang uns sofort ins Auge. Erstaunt ob der gewaltigen Zahl haben wir aufmerksam weitergelesen, um zu erfahren, ob es sich vielleicht um eine neue Studie handelt, die alle bisherigen Erkenntnisse völlig auf den Kopf stellt. Oder hat sich Deutschland über Nacht wieder ein paar Bundesländer dazugeangelt?

"Wer den PC als Beziehungsstifter einsetzt, kann unter 2.500 Websites wählen. In den nächsten Jahren wird ein Umsatzwachstumvon 30 Prozent erwartet. Besonders gefragt: Serviceorientierte Partnervermittlungen. "

Bei diesen Zeilen überkommt uns ein leichter Anflug von Stolz, denn unsere 2.500er-Einleitung auf der Singlebörsen-Vergleich-Startseite scheint sich als Standard bei Pressebeiträgen mittlerweile durchgesetzt zu haben. "Serviceorientierte Partnervermittlungen" der Trend der Branche? Sicherlich ein Trend, aber DER Trend nun auch nicht.

"FÜR SIE hat acht große Dating-Portale unter die Lupe genommen. Die Anzahl der Mitglieder reicht von 500.000 bis zu fünf Millionen, die Kosten von zehn Euro pro Monat bis zu 99 Euro für ein Vierteljahres-Abonnement."

In diesem Moment steht es für uns fest: Auf zur nächsten Tanke und her mit der FÜR SIE, nicht umsonst wird man die Erkenntnisse der FÜR SIE auch schon auf verschiedenen anderen Portalen in großen Lettern prangen sehen. Auf dem Cover der Zeitschrift finden wir dann auch direkt den Hinweis:
"Die größten Singlebörsen im Test"

Jetzt wird es also spannend. Wir versuchen herauszufinden, wie die FÜR SIE die "13 Millionen Singles im Internet" ermittelt hat - oder zumindest eine Quellenangabe für diese Aussage - finden aber keinen Hinweis.

PARSHIP.de hat mit seiner ersten großen Singlestudie 2005 zutreffend darauf aufmerksam gemacht, dass man die rund 14 Millionen Ein-Personen-Haushalte nicht einfach mit der Anzahl der deutschen Singles gleichsetzen darf:

"In Deutschland leben insgesamt rund 82,5 Mio. Menschen, davon sind 56 Mio. in der relevanten Altersgruppe von 18 bis 69 Jahre. Für diese Altersgruppe ergab sich folgende Verteilung: "

  • mit einem Partner zusammenlebend: 66,9%
  • in fester Partnerschaft, aber räumlich getrennt lebend: 13,1%
  • ohne feste Partnerschaft: 20,0%

Demnach waren Anfang 2005 11,2 Mio. Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren ohne feste Partnerschaft, also "Single" im Sinne der o.a. Definition.

Äußerst valide Erkenntnisse zum deutschen Single im Internet liefert die im Januar 2006 veröffentlichte "
ElitePartner-Studie – die größte Single-Befragung Deutschlands":

  • 72,4% = 25,7 Mio. Internetnutzer leben in einer Beziehung
  • 13,9% = 4,93 Mio. sind "Singles, explizit auf Partnersuche"
  • 13,7% = 4,86 Mio. sind "Singles, nicht auf Partnersuche"

Das bedeutet, im Oktober/November 2005 waren knapp 10 Mio. deutsche Singles im Internet unterwegs, von denen knapp 5 Mio. von sich behaupten, sie seien auf Partnersuche.

Der Bitkom veröffentlichte dann neulich, dass die Nutzeranzahl von Singlebörsen um 24 Prozent von 5,8 Mio. Singles auf 7,2 Millionen Singles angestiegen ist. Wo sich die FÜR SIE die restlichen 5,8 Mio. Singles hernimmt? Who know's? Aber es ist schon mehr als ärgerlich, wenn durch umfangreiche Studien versucht wird den Markt seriös zu analysieren und dann eine Für Sie Redakteurin daher kommt und eins, zwei drei... schwupps noch 6 dabei...

Aber auch sonst scheint die FÜR SIE irgendwie völlig andere Informationsquellen für ihre Recherchen zu benutzen. So hat Friendscout24.de plötzlich einen eigenen Persönlichkeitstest. Tja, vieleicht hätte die Dame einfach mal auf den Menüpunkt bei FS24 klicken sollen, dann hätte sie auch gesehen, dass es dort zum Kooperationspartner be2 geht.

Bei NEU.de heißt es im FÜR SIE Test: "Im November 2006 umgestaltet..." Auch hier ein kleiner Tip der Redaktion: einfach mal die Seiten ansehen, wenn man darüber schreibt, denn am 21.12.2006 um 16.31 Uhr ist von dem neuen NEU.de bis auf eine Vorschau noch nichts zu sehen.

Tja. sei es wie es ist, schlecht recherchierte Artikel gibt es leider jede Menge, aber dann auch noch eine Pressemitteilung mit der "Zahl des Jahres" rauszuhauen, damit es auch bloß jeder lesen kann... Hut ab!