Donnerstag, August 10, 2006

Weiterhin starkes Wachstum bei MEETIC

Meetic, Hamburg (s-f.com) -- 09.08.2006 -- Pressemitteilung
MEETIC, der europäische Marktführer im Bereich Online-Dating, gab im August seinen konsolidierten Umsatz des ersten Halbjahrs 2006 bekannt.

Im ersten Halbjahr 2006 verzeichnete MEETIC einen konsolidierten Umsatz in Höhe von 35,9 Millionen Euro – das entspricht einer Steigerung von 92 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Auf normierter Vergleichsbasis (like for like) beträg der Umsatz im ersten Halbjahr 2006 32,3 Millionen Euro, was einer Steigerung von 74 Prozent entspricht.


Wenn Sie auf die Grafik klicken, erscheint sie in groß.

Konsolidierter Umsatz nach Geschäftsbereichen

Der Konzern bietet insgesamt sieben Produkte an (MEETIC, MEETIC Mobile, Ulteem, Superlol, Lexa, ParPerfeito und eFriendsNet) und betreibt zwei komplementäre Geschäftsmodelle im Dating-Bereich – einen auf Internet- und einen auf Mobilfunkbasis. Sowohl der Umsatz aus den Internetdiensten (MEETIC, Ulteem, Lexa und ParPerfeito) als auch aus den Mobilfunkdiensten (MEETIC Mobile, Superlol und eFriendsNet) trugen gleichermaßen zum Wachstum des Konzerns bei.

Die Umsatzaufteilung des ersten Halbjahrs 2006 zeigt die bisherige Dominanz des Internetanteils (90 Prozent des Halbjahresumsatzes) und ein Wachstum des Umsatzes aus Mobilfunkdiensten mit 2,5 Millionen Euro bzw. sieben Prozent des Halbjahresumsatzes. Diese bemerkenswerten Ergebnisse bestätigen die Positionierung des Konzerns auf dem Internet- und Mobilfunkmarkt als Global Player im Dating-Bereich.


Wenn Sie auf die Grafik klicken, erscheint sie in groß.

Internetbereich

MEETIC verstärkte nochmals seine Profilbasis und verzeichnete einen Zuwachs von über 2,5 Millionen registrierten Usern im zweiten Halbjahr 2006. Das ergibt insgesamt 22,5 Millionen Profile seit der Gründung des Unternehmens. Das MEETIC-Produkt verzeichnete am 30. Juni 2006 insgesamt 346.020 Kunden, davon 85 Prozent, d. h. 294.567 Beitragszahler.

Das Kundenwachstum des Konzerns mit 378.905 Beitragszahlern zum Ende des Halbjahres im Vergleich zu 224.618 am 31. Dezember 2005 (+69 Prozent) ist das Ergebnis der aktiven Marketingstrategie für die vorhandenen Marken des Konzerns (MEETIC und Ulteem) und der seit Anfang 2006 betriebenen Übernahmestrategie. Somit konnte der Konzern durch die Eingliederung der Datenbank von Lexa.nl (Niederlande) am 23. Februar 2006 und die Übernahme von ParPerfeito (Brasilien) am 4. Mai 2006 seine Kundenzahl um 84.338 Kunden steigern, das sind 22 Prozent der Gesamtzahl der Beitragszahler am 30. Juni 2006.


Mobilfunkbereich

Die Mobilfunkmarken des Konzerns verzeichnen insgesamt 6,2 Millionen Profile auf ihren Sites, was einem Umsatz von 2,5 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2006 bzw. 7 Prozent des Konzernumsatzes entspricht. eFriendsNet, ein im Januar 2006 übernommenes Unternehmen und Herausgeber des führenden Mobilfunk-Community-Netzwerks in China, war für einen wesentlichen Teil des Umsatzwachstums des Konzerns im Mobilfunkbereich in diesem Halbjahr verantwortlich. Das Erlösmodell von eFriendsNet basiert auf der Abrechnung der Beitragszahler der Web- und Internetdienste über die Mobilfunkbetreiber.


Kontinuierliche Entwicklung am asiatischen Markt – MEETIC launcht Portal in China

Am 31. Juli 2006, dem chinesischen Valentinstag, lancierte MEETIC offiziell die chinesische Version seiner Seite: www.meetic.com.cn. Dieser Launch folgt der Akquisition von eFriendsNet im Januar 2006 – dem ersten Zusammenschluss eines Online- und Handy-Datingportals in China. Da die Erlöse von eFriendsNet derzeit hauptsächlich aus Aktivitäten im Mobilfunkmarkt stammen, ermöglicht dieser Launch MEETICs chinesischer Tochterfirma ihre Erlöse so weit zu diversifizieren, dass sie nun auch das Internet umfassen. Dadurch kann künftig eine geringere Abhängigkeit von den lokalen Mobilfunkbetreibern ins Auge gefasst werden. Darüber hinaus möchte sich MEETIC China als Sprungbrett für das Wachstum der MEETIC-Gruppe konstituieren und als Plattform für eine weitere umfassende Expansion im asiatischen Markt dienen.

Marc Simoncini, MEETICs CEO und Gründer, sagt: „MEETIC freut sich sehr, den Launch unseres Services im chinesischen Markt bekannt zu geben. Folglich wird diese Entwicklung MEETICs Präsenz verstärken und die existierenden Synergien im Bereich des Marketings und der Technik zwischen unseren Teams und denen von eFriendsNet aufzeigen. Wir beabsichtigen, unsere Entwicklung auf dem asiatischen Kontinent weiter voranzutreiben, und bekräftigen unser Vorhaben, in den folgenden Jahren ein Global Player zu werden."


Schlüsseldaten für das erste Halbjahr

• Verstärkte Globalisierung der Konzerntätigkeit mit der Übernahme und Eingliederung von
eFriendsNet (China), Lexa.nl (Niederlande) und ParPerfeito (Brasilien)
• Entwicklungsplanmäßige Lancierung von zwei neuen Diensten:
o Superlol in Frankreich
o Ulteem in Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien
• Abschluss einer Reihe von neuen Internet- und Mobilfunk-Vertriebspartnerschaften
• Weitere Awareness-Maßnahmen, insbesondere im Fernsehen