Montag, April 03, 2006

Murdoch räumt bei MySpace auf

Online Dating News, Hamburg -- 03.04.2006 -- Das größte Social Network MySpace hat auf die letzten Presseberichte reagiert und mehr als 200.000 Profile gelöscht, auf denen sich Mitglieder in anstößiger Weise dargestellt haben sollen. MySpace wurde vorgeworfen, dass die Seite gezielt von Pädophilen auf der Suche nach dem nächsten Opfer genutz werden würde. Es soll mehrere Fälle von sexuellem Missbrauch Minderjähriger, bei denen der Kontakt offenbar über MySpace entstand, gegeben haben. Ebenfalls sollen sich Jugendliche auf MySpace mit Waffen präsentiert haben, die sie angeblich für Amokläufe nutzen wollten.