Montag, November 14, 2005

Q3 Ergebnisse von Spark Networks bestätigen US-Trend

Team SBV, Hamburg -- 14.11.2005 -- Aufgrund der Umsetzung der Berichtsregel SFAS 123 bei seiner Finanzberichtserstattung gemäß US-GAAP, wird das Ergebnis des dritten Quartals von Sparknetworks um rd. USD 2,1 Mio. nicht zahlungswirksam belastet. Wir haben folgende Kennzahlen aus dem Q3 für sie zusammengefaßt:

  • Umsatz um 1,17% gesunken (16,9 Mio. USD zu 17,1 Mio. USD in Q3/2004)
  • EBITDA verbessert sich auf USD -608.000 von zuvor USD -2,0 Mio. in Q3/2004
  • Nettoergebnis verbessert sich auf USD -2,2 Mio. zu USD -3,0 Mio. in Q3/2004
  • Die durchschnittliche Gesamtzahl der zahlenden Abonnenten in Q3 verringerte sich um 8,56 % auf 220.800 (Q3/2004: 239.700)
  • Die durchschnittlichen Kosten der Akquise pro Abonnent (Subscriber Acquisition Cost SAC) konnten von USD 37,41 in Q3/2004 auf USD 30,23 weiter deutlich reduziert werden.

Fazit: Sinkender Umsatz durch sinkende Mitgliederzahlen wurde durch höhere Preise und Verringerung der Aquisekosten zwar mehr als aufgefangen, bestätigen aber den zur Zeit stagnierenden Trend des US-Marktes.

Zum vollständigen Q3 Report