Freitag, Januar 14, 2005

Liebesvorsätze der Österreicher für 2005

Team SBV, Gummersbach -- 14.01.2005 -- Die größte deutschsprachige Online-Partneragentur Parship hat nach den Neujahrs-Vorsätzen der Österreicherinnen und Österreicher rund um Liebe und Partnerschaft gefragt. Insgesamt wurden 1004 österreichische Internetuser von dem Online Markt- und Meinungsforschungsinstitut marketagent.com Anfang Dezember 2004 befragt.

Wir gehen hier nur auf zwei interessante Ergebnisse ein. Hier finden Sie die kompletten Umfrageergebnisse .

Eines der wichtigsten Vorzüge des Online Dating ist, das die Hemmschwelle für Singles andere zu kontaktieren wesentlich niedriger ist als zum Beispiel in der Kneipe, da sie unter dem Deckmantel des "Nicknames" ersteinmal anonym bleiben. Die Angst vor dem berühmten Korb ist also nicht so groß, denn der nächste potentielle Partner ist nur einen Klick entfernt. Dies wird auch durch die Umfrageergebnisse eindrucksvoll belegt:

73% der Partnersuchenden überlassen die Partnersuche dem
Zufall. 37% warten darauf, dass der/die andere den ersten Schritt macht, und 22%
geben an, gerade dann kein Wort herauszubringen, wenn ihnen jemand besonders gut
gefällt.


Spannende Ergebnisse gab es auch auf die Frage, wo die österreichischen Singles am ehesten denken ihren neuen Partner zu treffen.

Von den Befragten, die sich für 2005 einen neuen Partner wünschen, hoffen 70%, beim Weggehen einen Partner zu finden, 61% durch Freunde oder Bekannte. 34% vertrauen auf die Partnersuche im Internet. An die Partnersuche am Arbeitsplatz (22%) oder in der Schule bzw. beim Studium (19%) wird weniger geglaubt. Interessant ist die Tatsache, dass 38% der Frauen hoffen, einen neuen Partner über das Internet zu finden, aber nur 28% der Männer.
Letztere vertrauen eher auf das Weggehen (77%), während das nur 65% der Frauen
tun.